KONZERN. MITARBEITER. PRODUKTE.

Der HaGe Konzern gehört mit annähernd 2,1 Mrd. € Umsatz im Jahr 2017 und rund 1.700 Mitarbeitern zu den großen Landhandelskonzernen in Deutschland. Der Agrarhandel wird in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und den übrigen neuen Bundesländern direkt mit der Landwirtschaft betrieben. Im Großhandel bedient die HaGe über ihre Tochter BSL den gesamten deutschen Markt mit Dünger,

Pflanzenschutzmitteln und Saatgut. Mit eigenen großen Umschlagsanlagen in Hamburg, Rostock und Kiel ist die HaGe in der internationalen Getreidevermarktung tätig und hat im vergangenen Jahr die Hälfte der deutschen Drittlandsexporte abgewickelt.

Historie

1898
Gründung der Schleswig-Holsteinischen landwirtschaftlichen Hauptgenossenschaft eGmbH
1988
Stetige Geschäftserweiterung; Umwandlung in eine Aktiengesellschaft (Raiffeisen Hauptgenossenschaft Nord AG)
1990
Aufnahme von Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg ins Geschäftsgebiet
2005
Hauptgenossenschaft Nord AG, team AG und die dänische DLG beschließen ihre Kräfte im Agrarhandel zu bündeln
Beteiligung der dänischen DLG an der HaGe
2006
Die schwedische Lantmännen beteiligt sich an der Raiffeisen Hauptgenossenschaft Nord AG
2008
Erwerb der BSL Betriebsmittel Service Logistik GmbH & Co. KG
2009
Namensänderung in Hauptgenossenschaft Nord AG
2010
Beteiligung von 60 % an der Roth Agrarhandel GmbH und Erweiterung des Vertriebsgebietes auf Hessen, Thüringen und Sachsen-Anhalt
Übernahme der SGL Standorte in Brandenburg
2013
Erwerb der Andreas Sp.z.o.o. (Stettin/Polen)
2014
Eingliederung der „HaGe VR Süderlügum GmbH“ in die Hauptgenossenschaft Nord AG
2016
Erwerb der verbleibenden Anteile an der Roth Agrarhandel GmbH
2017
Zusammenlegung der Geschäftsaktivitäten der Schwestergesellschaften AHS
Agrarhandel Süd GmbH und BSL Betriebsmittel Service Logistik GmbH & Co. KG
Übernahme der restlichen Anteile an den busch Gesellschaften
2018
120-jähriges Jubiläum der Hauptgenossenschaft Nord AG

Töchter und Beteiligungen

Geschäftsberichte